Zürich - Paris

THE WALK | 570 Kilometer | in 10 Tagen | 8 Beine...

 

Was läuft aktuell - Wir sind dann mal losgelaufen

Donnerstag | 16 | Mai | 2013
Zürich - Rheinfelden - 64 Kilometer

Mit rund 30 Minuten Verspätung nahmen wir den Weg unter die Füsse... 7 Uhr 30 loslaufen - gemächlicher Schritt durch Zürich raus. Dann laufen, laufen laufen... ins Limmattal

 

Highlight im Limmattal war sicher die Begegnung mit den Eingeborenen von Spreitenbach. Spreitenbach ist das New York im Limmattal. Nette, freundliche Menschen, welche einem Äpfel anbieten, akzentfrei "Grüezi" sagen... Wir sind beeindruckt!

Dann ging's über den Bötzberg ins Fricktal. Rheinfelden 21 Uhr 30. Licht aus!

 

Freitag | 17 | Mai | 2013
Rheinfelden - Basel - Mulhouse - 44 Kilometer

Es ging mit Regen los und hörte mit Sonne auf. Dazwischen Begleitung durch unseren Freund Martin Feigenwinter! Er überredete den legendären Fährimann, dass man uns doch kostenlos transportieren soll... Danke!
Dann - Einmarsch in Frankreich.
 

Um 18 Uhr 00 - Ankunft in Mulhouse - sind ein bisschen kreuz und kuh-er gelaufen - war aber schön. Besser als der Landstrasse nach. Danke Gery für's fahren - abholen - Hotel einchecken, Gepäck schleppen. Da haben wir uns doch ein Choclo verdient.






Samstag | 18 | Mai | 2013
Mulhouse - Belfort... - 39 Kilometer

Wunderbare Gegend nach Belfort - Entlang von Kanälen - Irgendwie kommt hier Pedalofeeling auf! Und so sehen wir eine 16-stufige Schiffstreppe, wo die Boote über wenige Kilometer ein grosses Gefälle zurücklegen.
Die kürzeste Etappe.


Als erfahrener Pedalofahrer sieht man natürlich, dass diese Schleuserei für jeden Seebären ein Graus sein muss. Daher per pedes - gute Wahl in dieser Gegend. Belfort - typischer Stadtrand mit irgendwelchen Einkaufstempeln... Dafür in der "Altstadt" nicht all zu viel los.

Hotel direkt beim Bahnhof - Nachtessen fällt infolge Ermüdung aus. Letzter sonniger Tag für lange...


Sonntag | 19 | Mai | 2013
Belfort - Saint Loupe sur Semeuse - 49 Kilometer

Die ersten paar Kilometer haben wir mit dem ÖV in Angriff genommen. Die müssen wir noch wieder aufholen. Aber nach drei Tagen und 150 Kilometern in den Beinen machen sich erste Wehwehchen bemerkbar. Es regnet.

Wir spulen die 49 Kilometer runter und übernachten in einem Hinterhof-Hotel. Nette Menschen hier...
Am Abend trotz erster offener Wunden (keine schönen Bilder) wunderbar marokkanisch gegessen in einem herrlichen Gewölbekeller.

Anne und Knö wollen noch 12 Kilometer extra laufen - Casino, Therme, Sehenswürdigkeiten anschauen. Nach 2 Kilometer wird abgebrochen. Geht nicht mehr.

 

Montag | 20 | Mai | 2013
Saint Loupe sur Semeus - Val de Meuse - 50 Kilometer

3 Grad am Morgen. Regen. Die Route wäre schön lang - 70 Kilometer im Minimum. Das geht heute nicht, zumal in Val de Meuse (wir übernachten noch einige Kilometer dahinter, in Martigny en Roy) am Ende der Strecke noch richtig dicke Höhenmeter warten... Wir belassen's bei rund 50 Kilometern. Immerhin.
 

Val de Meuse war das Ziel. Das Hotel liegt noch drei Kilometer weiter. Zum Glück geht's nochmals den Berg hoch - wir wussten schon bald nicht mehr wie das geht. Ächzend erreichen wir ein nettes Hotelzimmer - ein Bett plus 1 m2 aussenrum. Wir versuchen zu jassen. Jassen mit einer Österreicherin, einem Italiener und zwei, die eigentlich gar nicht jassen können... Egal. Lustig wars auf jeden Fall.
Im ganzen Ort gibt's ein Restaurant. Im Hotel. Vorzügliches Essen.

Dienstag | 21 | Mai | 2013
Val de Meuse - Chaumont | 48 Kilometer

Ein flotter Tag, zur Abwechslung regnet's mal wieder. Irgendwann um 14 Uhr 00 gibt's in einem Gasthaus gerade noch etwas zu essen. Dann kommt irgendwann der Land-Rover mit Oli am Steuer vorbei. Tut auch Not.



Mittlerweile sind die Laufschuhe auch schon zerschnitten, damit die Füsse überhaupt noch irgendwie Platz haben.

Mittwoch | 22 | Mai | 2013
Chaumont - Montieramey | 40 Kilometer

Wieder so ein Schubidu-Hotel. Mit einem hässlichen Frühstücksraum, voller staubiger Tiere  die hier irgendwo an den Wänden rumhängen. Und Geschäftsleuten, welche in einem Nichtraucher-Hotel am Kiffen sind. Es stinkt wie beim Gras-Trockner...



 

Donnerstag | 23 | Mai | 2013
Montieramey - Estisac | 22 Kilometer + ein paar Zugabe-Kilometer

Ein harter Tag. Nach 22 Kilometern über Troyes geht irgendwie gar nichts mehr. Und die flotte Truppe beschliesst eigentlich hier an dieser Stelle für heute aufzugeben. Da gibt's die Begegnung mit dem ADIDAS-Outlet. Von Schuhgrösse 44 wird umgesohlt auf Grösse 46... Geschmeidig ist anders. Aber es geht. Weiter... noch ein paar Kilometer. Dann Schluss. Aus die Maus.


Freitag | 24 | Mai | 2013
Estissac - Pont sur Yonne | 42 Kilometer

Am Ende des Tages - nach fast 35 Kilometer Flip-Flop-Gewatschel - werden wir endlich vom Begleitfahrzeug aufgeladen. Oder soll man sagen "Gott sei Dank"? Egal. Hauptsache weg von diesen gelben Rapsfeldern, welche wir irgendwie nicht mehr sehen können.
 

Samstag | 25 | Mai 2013
Cannes-Ecluse - Bois-le-Roi | 40 Kilometer

Der Start war richtig sportlich. Frühstück zwischen Formel 1 Devotionalien (Formel 1 Bolide von Adrian Sutil und 1000ende von Fan-Artikel von Ferrari)... Dann wurds doch noch ganz gemütlich, erster Halt in Montereau-Fault-Yonne, Käffchen in der Dorfbeiz. Macht man da die Tür auf, weiss man, wo all die Franzosen stecken, welche man den ganzen Tag nicht sieht. Drinnen. Im Bistro.


 

Sonntag | 26 | Mai | 2013
Melun - Paris | 44 Kilometer

Wieder eine affige Kälte - morgens um 7 Uhr 30 in Melun, bei 7 Grad. Einige Kilometer zur Stadt rausgefahren... Melun ist wirklich nicht der Ort, welchen man an einem kalten Sonntag zu besichtigen braucht. Es beginnt gleich mit einem 7 Kilometer langen geraden Waldstück - wunderbar um sich warm zu laufen.


Dann folgen noch 37 Kilometer... Und wir sind schlussendlich in Paris. Mehr humpelnd statt laufend. Aber das Ziel ist erreicht! Danke an alle, welche uns unterstützt haben, inbesondere:

- ADIDAS
- CHOCLO
- RADIO 1
- SWISS MARKETING ACADEMY
- BELOW ZERO
- MOVE 4 - Fitness
- REGIO.CH
- ONLY YOU - Spende an KOVIVE

und "ein MEGAMÄRSSI" an die begleitenden Damen und Herren aus der Abteilung Geheimräte für besondere Fälle:

- Brigitte Oertli + YUPP
- Gery Viceconte (1. Driver)
- Oliver Hinnen (2. Driver)
- Martin Feigenwinter (Mentalcoach)
- Udo Lindenberg ("Ich mach mein Ding!")
- Marc Jäggi (Radio1) 
 


 

Mitgehen und Mitmachen geht!

Du kannst mitmachen. Kein Problem. 1-2 Tage kannst Du mit uns mitlaufen. Den ganzen Tag oder nur Teile davon. Pro Tag erwarten wir von Dir eine Spende an das Kinderhilfswerk Kovive (www.kovive.ch) von CHF 100.-.

Wenn Du nicht zu Fuss gehen willst, sondern mit dem Fahrrad oder einem Begleitfahrzeug einfach so dabei sein willst, so ist dies auch kein Problem. Überhaupt nicht.

Schreib uns einfach ein Mail an: knoe@swissmarketingacademy.ch.

Und dann nehmen wir mit Dir Kontakt auf.

 

It's a long way - wenn Du auf "mehr* drückst, kannst Du das PDF mit der Routenbeschreibung runterladen!

Feed
16.05.2013
-
16.05.2013
Zürich - Rheinfelden - 65 Kilometer
Start in Zürich | Hardturmstrasse 161 | 07:00... los gehts... 65 Kilometer am ersten Tag! Abends Fahrt nach Basel | Hotelübernachtung   mehr
17.05.2013
-
17.05.2013
Rheinfelden - Altkirch (F) - 47 Kilometer
Morgens vom Hotel nach Rheinfelden am Endepunkt des Vortages geht's dann wieder los... Heute stehen 47 Kilometer Fussmarsch an... Rüber geht's nach Frankreich.   mehr
18.05.2013
-
18.05.2013
Altkirch - Belfort - 37 Kilometer +
Eigentlich werdens am Pfingstsamstag nur 37 Kilometer - jedoch wäre es fein, würde die Strecke noch um rund 10 Kilometer verlängert... egal wie weit wir heute hier kommen - es fährt uns dann das...   mehr
19.05.2013
-
19.05.2013
Belfort + - Saint-Loup-sur-Semouse (+/- 67 Kilometer)
Ab Belfort sinds noch 400 Kilometer bis ins Ziel - bis Paris. Na denn... weit kann das ja nicht mehr sein...   mehr
20.05.2013
-
20.05.2013
Saint-Loupe-sur-Semeuse - Val de Meuse - 67 Kilometer
Geht so ziemlich alles flach über's Land Richtung Westen... Aber immerhin nochmals 67 Kilometer... ein langer Teil zu gehen...   mehr
21.05.2013
-
21.05.2013
Val de Meuse - Chateauvillain - 47 Kilometer
Das sollte in 10 Stunden zu machen sein. Bei normalem Laufen. Heisst mit je zwei drei kurzen Pausen in 11 Stunden. Gehen wir früh los - sollte es mal nicht all zu spät am Abend werden...   mehr
22.05.2013
-
22.05.2013
Chateauvillain - Bar-sur-Seine - 47 Kilometer
Ab Bar-sur-Seine sind es noch 185 Kilometer bis zum Eiffelturm... na also... Ziel auf dem Radarschirm...    mehr
23.05.2013
-
23.05.2013
Bar sur Seine - Estissac - 52 Kilometer
Heute geht's über Troyes nach Estissac   mehr
24.05.2013
-
24.05.2013
Estissac - Pont sur Yonne - 52 Kilometer
Paris schon in Sicht? Nein - mit nichten!   mehr
25.05.2013
-
25.05.2013
Pont sur Yonne - Melun - 53 Kilometer
Das sind am zweitletzten Tag - immerhin ist heute Samstag - nochmals 12 Stunden Marsch... Aber wir liegen dann vor den Toren Paris'   mehr
26.05.2013
-
26.05.2013
Melun - Paris-Bercy - 45 Kilometer
Die letzten 8 Stunden - Abmarsch morgens um 7 Uhr 00 - um 16 Uhr 00 wollen wir in Paris sein und unter dem Triumpfbogen durchspeeden... denn es geht noch am gleichen Tag wieder zurück in die Schweiz. Am Montag...   mehr